Türkische Wolle - schöne Ferien-Mitbringsel

Jedes Mal staune ich von neuem, wenn mich meine Füsse, an mir unbekannten Orten, zielstrebig zu Wollläden führen, und können diese noch so versteckt oder klein sein, ich lande IMMER vor/in einem Wollgeschäft ;))) manchmal richtig unheimlich für meine lieben Begleiter und glückliche Schicksalsfügung für mich ;))) aber, hey, ich kann wirklich nichts dafür, ehrlich nicht, viel mehr glaube ich, dass die Wolle meine Füsse lenkt, weil sie unbedingt zu mir möchte, ja ja, eine Art Woll-Magie eben...

Und das sind die Schönheiten, die unbedingt zu mir wollten:



Die grau/zartlila in der Mitte sind aus Bambuswolle, Nadelstärke 2.5 - 3.5, schön weich und kuschelig. Ich bin gespannt, wie sich die Bambuswolle verstrickt, hoffentlich bleibt sie auch nach dem Waschen in Form und leiert nicht aus.

Die grau/hellgrünen sind ein Leinen/Polyester-Gemisch, Nadelstärke 2.5 - 3.5, ideal für ein Sommerjäckchen



Die olivgrünen sind aus Kunstfasern, Nadelstärke 2 - 3, ich suche nun ein geeignetes Modell für diese schöne Wolle. Die Maschenprobe, gestrickt mit NS 2.5, verheisst schon mal Gutes ;), die Wolle ist angenehm weich und verstrickt sich sehr gut



Die blauen und hellgrünen Garne sind aus Microfasern, Nadelstärke 2.5 - 3.5, wunderschöne Farben und herrlich weich, im Kaufrausch habe ich 100% Baumwolle gelesen (Halluzination?!), erst später beim Bewundern meiner Schätze las ich Microfiber Acrylic und machte grosse Augen, aber ehrlich gesagt, es stört mich nicht im Geringsten, denn das Garn fühlt sich sehr gut an und ich würde am liebsten jetzt gleich anfangen damit zu stricken...

So schön die Neuankömmlinge auch sind, zuerst werde ich meinen Sommerpulli fertigstricken – vorher wird nichts angefangen - Punkt.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 


Allerlei
Basteln
Häkeln
Malen
Stricken
Wollschaf
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren